Stellungnahme anlässlich des Holocaust-Gedenktages

(Foto: Marcin Czerniawski, unsplash)

Wiesbaden, 27.01.2022 – Anlässlich des heute stattfindenden internationalen Gedenktages zum Holocaust, erinnern wir als Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland an die Millionen von unschuldigen Jüdinnen und Juden, welche dem Nazi-Regime zum Opfer gefallen sind. 

Als bosnische Muslime, welche in den 1990er Jahren großes Leid in Verbindung mit Völkermord und Vertreibung erfahren haben, pflegen wir ein besonderes Mitgefühl mit unseren jüdischen Geschwistern. Ihr Opfer wird immer als eine Erinnerung und ein Mahnmal an eine dunkle Zeitgeschichte Europas bleiben. 

Gleichzeitig sollte uns dieses schreckliche Ereignis ermahnen, wozu Hass, Fremdenfeindlichkeit und jegliche Formen von Diskriminierung und Rassismus menschliches Handeln führen können: zu den schrecklichsten Gräueln der Menschheitsgeschichte. 

Möge Gott uns dabei helfen, aus diesen Ereignissen Lehren für unsere Gegenwart und Zukunft zu ziehen und uns noch stärker für das Zusammenleben und Miteinander der verschiedenen Völker und Religionen einzusetzen.

Vorstand der Islamischen Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland

Nema komentara.

Upišite komentar