Erklärung zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin-Charlottenburg

img-20161220-wa0003In Trauer vereint

Wiesbaden, 20.12.2016 – Die Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland (IGBD) ist tief erschüttert über den mörderischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger, die gestern Abend den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz besucht haben, sind ums Leben gekommen, noch mehr wurden verletzt.

Terroristen richten ihre schrecklichen Taten gegen arg- und wehrlose Menschen. Ihre Gräueltaten verüben sie an symbolträchtigen Orten, die für Frieden, Miteinander, Zusammenleben und Toleranz stehen. Zu einer Zeit, in der die Menschen nach Zusammenhalt und Besinnlichkeit trachten. Ihre verabscheuungswürdigen Taten sind ein Akt der Feigheit, Menschenfeindlichkeit und Gottlosigkeit.

Unsere Solidarität und unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Familien, Angehörigen und Freunden der Opfer. Wir sind mit ihnen und all unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Trauer vereint und beten für die baldige Genesung der vielen Verletzten. Den Rettungskräften, Polizisten, Feuerwehrmännern und allen anderen Helfern danken wir für ihren unermüdlichen Einsatz.

Wir stehen fest an der Seite unseres Landes und unserer Wertegemeinschaft.

IGBD-Zentralrat e.V.
Vorstand

Nema komentara.

Upišite komentar